Sommer-Getränke

Coole Drinks für heiße Tage - bringen Sie mit Transgourmet den Sommer ins Glas

Mit Getränktrends ist es wie mit der Mode: Manche sind gekommen, um zu bleiben, andere hingegen lösen sich schneller auf als ein Eiswürfel im Longdrinkglas. Das macht es für Gastronomen und Barbetreiber natürlich nicht gerade einfach, eine sommertaugliche Getränkekarte zu erstellen, die am Puls der Zeit und gleichzeitig über kurzlebige Hypes erhaben ist. Als verlässlicher und innovativer 360°-Partner für die Gastronomie und Hotellerie möchten wir Ihnen gemeinsam mit unseren TRINKWERK-Experten die Entscheidung erleichtern und werfen für Sie einen Blick auf die angesagtesten Highlights unseres über 7000 nationale und internationale Positionen umfassenden Getränkesortiments. 

Ganz oben auf der Hitliste der Getränke mit Zukunftspotenzial stehen im Sommer 2018 Limonaden, aromatische neue Eistee-Kreationen und Mixes von heimischen Pop-Up-Produzenten. Auch im Cocktailglas können innovative Gastronomen endlich auch mit Null-Promille-Drinks punkten: Mocktails sind in aller Munde und dabei alles andere als freudlose Durstlöscher. Getreu dem Motto „Totgesagte leben länger“ gilt dafür im Spirituosenbereich auch dieses Jahr: Hinter uns die Ginflut! Botanicals und Craft-Gins aus kleinen Manufakturen von Finnland bis Süditalien sind von gehobenen Barkarten ebenso wenig wegzudenken wie Sherry oder hochwertiger Rum, und im Filler-Bereich eröffnet sich kreativen Barkeepern aktuell eine besonders spannende neue Spielwiese. Der ideale Gluck für die gediegene Gartenpary oder das sommerliche Dinner auf der Sonnenterrasse kommt dafür aus einer Flasche Rosé- oder Weißwein, während beim Aperitif perlende Preziosen aus aller Welt die Herzen echter Hedonisten höher schlagen lassen.
 
Und apropos Herzen höher schlagen lassen: Damit Sie Ihr ganzes Herzblut in die perfekte Betreuung Ihrer Gäste stecken können, stehen wir Ihnen nicht nur mit umfassender und kompetenter Beratung in Sachen Sortiment für Ihren Betrieb zur Seite, sondern kümmern uns auch um alles, was zum perfekten Getränkeservice dazugehört. Von der einfachen Online-Bestellung über die Lieferung bis hin zu modernster Schanktechnik sind Sie bei Transgourmet immer in kompetenten Händen. 

 

Wir setzen dem Sommer die Krone auf

Getränke-Trends

Noch ist die Craft-Bier-Welle in der heimischen Gastronomie nicht abgeebbt, aber zu sommerlichen Grillkarten-Klassikern wie Rib Eye, Spanferkel oder Pulled-Pork-Burger  ebenso wie zu leichter mediterraner Küche ziehen viele Gäste Klassiker den trendigen Handwerksbieren vor. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala rangiert aktuell ein ebensolcher Klassiker, der ursprünglich in Bayern beheimatet ist: Die Rede ist von Hefeweizen. Das obergärige Bier mit seinem sanft-malzigen Körper harmoniert ideal mit Geflügel und Meeresfrüchten, dunkle Weizenbiere brillieren dafür neben Wildgerichten und Steaks. Als Durstlöscher zwischendurch schwer angesagt sind außerdem Radler-Varianten sowie Bio-Biere aus kleineren Manufakturen wie der Brauerei Gusswerk oder aus dem Hause Hirter.

Dank der neuen Vertriebspartnerschaft von Transgourmet mit der Privatbrauerei Egger finden sich nun zudem auch drei verschiedene Egger Fassbier- und Radler-Produkte sowie Flaschenbiere in Einweg- und Mehrwegverpackungen im Sortiment. Und weil Transgourmet schon immer für weit mehr als das beste Produktangebot für die Gastronomie alleine steht, kümmern sich die Getränke-Spezialisten von TRINKWERK auf Nachfrage auch um die komplette Ausstattung und Schanktechnik – von passenden Biergläsern und Werbematerialien über die Planung, Montage und Service von klassischen Bierzapfanlagen bis hin zu umfangreichen Computerschanksystemen. O’zapft is, der Sommer kann kommen!

Ganz ohne? Ganz schön gut!

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Die Zeiten, in denen das Servicepersonal dem Wunsch nach einer antialkoholischen Menübegleitung oder einem alkoholfreien Cocktail mit einem Glas Wasser, Apfelsaft oder einem Sherley Temple nachkam, sind langsam, aber sicher vorbei. Ein hochwertiges Alternativangebot zu Wein, Bier & Co. zählt nicht nur in Sternerestaurants fast schon zum Pflichtprogramm, auch im gutbürgerlichen Wirtshaus oder an der Cocktailbar erwartet der moderne Gast aufregend Rauschfreies. Abseits von süßen Limonaden und Wasser bietet sich für die Gastronomie wie nie zuvor die Chance, das stetig steigende Potenzial  erwachsener alkoholfreier Getränke und alkoholfreier Cocktails, „Mocktails“ genannt, voll auszuschöpfen – und sich mit spannenden neuen Kreationen und spritzigen Limos vom Mitbewerb abzuheben.

Als zukunftsorientierter Partner für Gastronomieprofis haben wir von Transgourmet unser Angebot an promillefreien Preziosen in jüngster Zeit großzügig erweitert und eröffnen unsere Kunden mit Getränkespezialitäten wie dem aromatischen ENZO Alpin, den ausgefallenen Eistee-Kreationen des Vorarlberger Start-Ups Kaluko oder den Bärnstein-Limos aus grünem Rohkaffee ganz neue Möglichkeiten, ihre Gäste an heißen Sommertagen zu überraschen.

Apropos Überraschung: In die typischen bauchigen Stielgläser findet 2018 vor allem mittags oder am frühen Nachmittag keineswegs nur Apérol-Spritz, sondern auch die farblich ähnlichen, aber alkoholfreien Apéros Sanbitter oder Crodino. Mocktails wie der Nogroni, bestehend aus Wacholderwasser und Rosinennektar, machen auch allen, die dem Alkohol nicht grundsätzlich abgeneigt sind, garantiert Spaß. Und wer zudem noch hausgemachte Smoothies oder hochwertige Säfte von heimischen Obstbaubetrieben wie Wilfried Hirschvogel oder Josef Dockner auf die Karte setzt, wird längst nicht nur bei Autofahrern, werdenden Müttern oder Detox-Anhängern Sympathiepunkte sammeln, sondern bei allen Gästen, die sich gerne auf eine geschmackliche Neuvermessung des Gaumens einlassen möchten.

In High Spirits

Sommer, Sonne, Sonnenschein
Was haben Gin, Wermut, Sherry und Keli-Limonaden gemeinsam? Sie alle spielen auf ambitionierten Barkarten 2018 eine gewichtige Rolle. Und egal, ob sie nun aus der Karibik, dem hohen Norden oder Österreich stammen – sie alle und noch viele mehr tummeln sich im Transgourmet Spirituosen- und Fillersortiment, das wir laufend um immer neue Highlights aus aller Welt erweitern.
 
Aber der Reihe nach: Getreu dem Motto „Let the evening beGIN“ stehen Craft-Gins mit floralen Noten und natürlichen Zutaten aktuell ganz oben auf der Lieblingsspirituosenliste der Profi-Bartender-Riege. Besondere Beachtung verdienen Kreationen aus heimischen Manufakturen wie der Affenzeller White Swan, sowie internationale Underdogs mit Starpotenzial, etwa der Malfy Gin aus Italien, dessen Zitronennote in Kombination mit Fever-Tree Meditteranian Tonic definitiv überzeugt. Gin und der zweite trendige Star an der Bar, Wermut, bilden gemeinsam mit Campari und Eis auch die Basis für einen der aktuell angesagtesten Drinks überhaupt: den Negroni. Ohne den klassischen Pre-Dinner-Cocktail geht 2018 gar nichts. Überhaupt feiern ikonische Drinks heuer ihr großes Comeback: Manhattan, Whisky Sour, Wodka Martini oder Moscow Mule, den schon alleine sein Auftritt im auffälligen Kupferbecher zum Drink der Stunde macht, sollten auf jeder Barkarte, die etwas auf sich hält, vertreten sein. Zu den Klassikern gesellen sich Longdrinks, aus denen es qualmt: Smoked Cocktails gehen gerade um die Welt, und Bartender, die ihrer Zeit voraus sind, setzen auch hierzulande auf Kreationen, die mit geräucherten Kräutern wie Rosmarin oder Thymian aufgepeppt für Raffinesse im Glas sorgen.
 
Unter ausgewiesenen Weinfreunden haben dafür bereits letztes Jahr Sherry und Portwein an Fahrt aufgenommen, und auch die Erfolgsgeschichte von Rhum Agricole ist noch lange nicht fertig geschrieben. Geht es um die perfekten Filler, sind Vielfalt und Mut zu neuen Geschmäcken die Gebote der Stunde. Die Filler-Familie im Transgourmet Sortiment hat passend zum Outdoor-Saisonstart jede Menge aufregenden Zuwachs bekommen, darunter Premium-Mixes aus dem Hause Coca-Cola mit fruchtigen, sauren und bitteren Noten. Und auch die erfolgreich von Transgourmet neu belebte Kultmarke Keli sorgt für innovative Furore am Tresen: Denn die Limo-Klassiker sowie der eine oder andere Sortimentsneuling – etwa Keli Mix Cola-Orange, Keli Johannisbeere Kracherl, Keli Säfte sowie 1-Liter-Gebinde, Bag in Box und Container – machen als Filler eine ausgezeichnete Figur. Mit Keli-Cocktails wie Captain Keli, Keli Appletini oder Aperol Zisch werden Sie garantiert nicht nur die Herzen von Retro-Liebhabern erobern. 

Terrassenweine für jeden Anlass

Sommer, Sonne, Sonnenschein

Beim gepflegten Sundowner auf der Terrasse darf es ebenso wenig fehlen wie zum sommerlichen Apéro, im gut gefüllten Picknick-Korb, beim Heurigen oder auf Gartenpartys: Das eisgekühlte Gläschen Wein. Am besten eines, das nach einem Urlaubstag am Meer schmeckt – frisch, leicht und aromatisch. Ein Kombination aus Eigenschaften, die vor allem Rosé-Weine mitbringen. Die klassischerweise trocken ausgebauten Rosés gelten als besonders vielseitig und werden gerade in den Sommermonaten von vielen Gästen als Alternative zum erfrischenden Glas Weißwein geschätzt. Fruchtbetonte und trinkfreudige Rosé-Vertreter aus der Provence machen als Aperitif eine herausragende Figur, während stoffige und würzigere Varianten leichte Sommergerichte exzellent begleiten. 

Auch bei Aperós und Schaumweinen ist die Trendfarbe des Sommers rosa. Wer weit gereiste Weinaficionados zur Einstimmung auf ein sommerliches Menü begeistern möchte, liegt etwa mit Cava Rosé aus Katalonien, Franciacorta-Rosé oder Rosato goldrichtig. Ein besonderes, exklusiv für die Gastronomie bei Transgourmet erhältliches Aperitif-Highlight ist auch der von Winzer Stefan Langmann kreierte, fruchtig-frische Schilee, der mit feinen Ribisel- und Zitrusnoten punktet und serviert mit Eis, Zitronenscheibe, Minzblatt und Soda wie geschaffen für einen lauen Sommerabend im Freien ist.  Neben roséfarbenen Glanzlichtern wie diesem finden sich im über 3000 Weine – darunter mehr als 200 Bio-Weine – umfassenden Transgourmet-Sortiment natürlich auch  kräutig-würzige Grüne Veltliner, knackig-frische Sauvignon Blancs oder süffig-aromatische Rieslinge von heimischen Top-Winzern, die deftige Heurigenspezialitäten genauso elegant begleiten wie anspruchsvolle Menüs. Wenn edles Fleisch vom Grill auf den Teller findet, darf dafür ein saftig-fruchtiger Rotwein keinesfalls fehlen. Jungen Rotweinen mit geringerem Alkoholgehalt und fruchtigen Noten, die dennoch eine gewisse Komplexität aufweisen, ist dabei der Vorzug vor schweren Geschützen aus dem Holzfass zu geben. Neben zugänglichen heimischen Tropfen wie Zweigelt sorgen leichte, authentische Rote aus der Côtes du Rhône, trockene Bardolini  oder kühle, strukturierte Rotweine aus dem Kamptal für Abwechslung auf der Rotweinkarte. Sie alle sollten übrigens durchaus gut gekühlt ins Glas, denn so zeigen sie ihre Frucht am besten.