Göttlich schokoladig

TG News KW0304_shutterstock
  • Sortiment
PDF
Die aus der Kakaopflanze gewonnene Versuchung verdanken wir den Azteken im 14. Jahrhundert. Sie bereiteten aus den Bohnen einen Göttertrunk.

Das schaumige Getränk namens Xocolati kam mit den Conquistadores zurück nach Spanien und eroberte von dort aus Eruopa. Die damalige Rezeptur hatte mit der heutigen Schokolade noch kaum etwaqs zu tun. Erst durch Zugabe von Honig und Rohrzucker wurde das Getränk in wohlhabenden Kreisen salonfähig. Erst im Zuge der industriellen Revolution entstand in England Mitte des 19. Jahrhunderts die erste Tafelschokolade. Den endgültigen Durchbruch schaffte die Schokolade durch die Schweizer. Sie erfanden im ausgehenden 19. Jahrhundert die Milchschokolade und ebneten damit der süßen Versuchung ihren bespiellosen Erfolgsweg.

 

 

Nachhaltige Sptzenschokolade

Unter dem Motto „the planet – replant it“ verarbeitet Original Beans die seltensten Kakaosorten der Welt zu echten Schokoladeschätzen.

Original Beans verbindet die Leidenschaft für gute Schokolade mit der Idee, der Natur etwas zurückzugeben.

Über das „Jede Tafel : Ein Baum“-Programm pflanzt oder schützt Original Beans für jede verkaufte Tafel einen Baum in den Ursprungsorten. Außerdem unterstützen die vielfach preisgekrönten Schokoladen indigene Kleinbauern dabei, ihre Lebensbedingungen zu verbessern. Cru Virunga, Piura Porcelana oder Beni Wild Harvest – so nur einige dieser seltensten Kakaobohnen unserer Welt – verlocken mit unvergleichlichem Geschmack und, je nach Sorte, Noten von Beeren, Melone, Pekannuss oder einem Hauch Tabak.

Unsere Services, Ihre Vorteile